Landkreis Eichstätt Landkreis Eichstätt
Residenzplatz Eichstätt
Fossilien im Naturpark Altmühltal
Badesee im Landkreis
Willibaldsburg Eichstätt
Wacholderheide Walting
Villa Rustica Möckenlohe
Kratzmühle Kinding
Schloss Hirschberg
Altmühl Panoramaweg
Bastionsgarten Eichstätt
Römerkastell Pfünz
Bootfahren auf der Altmühl

Baugenehmigung

Am 1. Januar 2013 ist eine novellierte Bayerische Bauordnung (BayBO) in Kraft getreten. Die BayBO regelt als bayerisches Landesgesetz, was bei der Bauausführung zu beachten ist. Sie regelt auch die Frage, ob ein Vorhaben einer Genehmigung bedarf und welches Verfahren dabei Anwendung findet.

In der Bayerischen Bauordnung werden 5 unterschiedliche Verfahrensarten  zur Verwirklichung eines Bauvorhabens geregelt.

Kurzübersicht:

  1. verfahrensfreie Bauvorhaben, das sind Bauvorhaben, die grundsätzlich ohne eine baurechtliche Genehmigung verwirklicht werden können
  2. isolierte Abweichung/Befreiung; hierbei handelt es sich um verfahrensfreie Bauvorhaben, die sonstige öffentlich rechtliche Vorschriften beeinträchtigen (z.B. Abstandsflächenrecht, Wasserrecht, Naturschutz, etc.) und somit eine "isolierte" Genehmigung benötigen.
  3. das "normale" Baugenehmigungsverfahren
  4. Freistellungsverfahren, bei diesem Verfahren werden Bauvorhaben abgehandelt die grundsätzlich einer Genehmigung bedürfen (siehe Baugenehmigungsverfahren), die allerdings in einem Gebiet errichtet werden sollen, in welchem die Gemeinde einen rechtskräftigen Bebauungsplan aufgestellt hat und der Bauherr und der Entwurfsverfasser bestätigen, dass samtliche Festsetzungen dieser Satzung eingehalten werden.
  5. Anzeige der Beseitigung, hierbei handelt es sich ein Verfahren, dass durchgeführt werden muss wenn bauliche Anlagen beseitigt werden sollen.
  • Das Vorbeischeidsverfahren ist ein Ableger des Baugenehmigungsverfahrens, wobei bei diesem grundsätzlich nur über Einzelfragen entschieden wird. Dieses empfiehlt sich um z.B. die Bebaubarkeit eines Grundstückes, Befreiung vom Bebauungsplan, Fragen zur Gestaltung prüfen zu lassen, ohne ggf. unnötige Planungskosten zu verursachen, da bei einem Vorbescheidsantrag keine Pläne eines bauvorlageberechtigten Entwurfsverfassers vorgelegt werden müssen, sondern vermaßte Skizzen des Bauvorhabens, bzw. des Baugrundstückes ausreichen.

Nähere Informationen zu den einzelnen Genehmigungsverfahren finden Sie unter den oben aufgeführten Links.

 

 

 

Anschrift

Landratsamt Eichstätt

Residenzplatz 2
85072 Eichstätt
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 08421/70-0
Fax: 08421/70-273

Öffnungszeiten

Mo - Fr 8.00 - 12.00 Uhr, Do auch 14.00 - 16.00 Uhr;
Öffentliche Verkehrsmittel: DB und Busse - Haltestelle Bahnhof Eichstätt-Stadt; Stadtbuslinie - Haltestelle Residenzplatz