Landkreis Eichstätt Landkreis Eichstätt
Residenzplatz Eichstätt
Fossilien im Naturpark Altmühltal
Badesee im Landkreis
Willibaldsburg Eichstätt
Wacholderheide Walting
Villa Rustica Möckenlohe
Kratzmühle Kinding

Unterhaltsvorschuss

Auf Antrag eines alleinerziehenden Elternteils können Leistungen
nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) gewährt werden, wenn das Kind

  • das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet hat
  • bei einem seiner Elternteile lebt, der
    • ledig
    • verwitwet oder
    • geschieden ist
    • oder von seinem Ehepartner dauernd getrennt lebt
    • und nicht mit dem anderen Elternteil des Kindes zusammenlebt
  • nicht oder nicht regelmäßig Unterhalt vom anderen Elternteil erhält
  • keine Waisenbezüge erhält, die höher als die monatlichen Unterhaltsvorschussleistungen sind

Die Unterhaltsvorschussleistung wird längstens für insgesamt 72 Monate gezahlt.

Anspruch auf Unterhaltsvorschussleistung besteht nicht, wenn der Antragsteller sich weigert,
die erforderlichen Auskünfte zu erteilen oder bei der Feststellung der Vaterschaft oder des
Aufenthalts des anderen Elternteils mitzuwirken.

Darüber hinaus regelt das UVG weitere Anspruchsvoraussetzungen, die Sie bitte aus dem
Merkblatt zum Antrag auf UVG-Leistungen (Download "UVG Merkblatt" siehe unten) entnehmen.

Ob im Einzelnen Anspruch auf Unterhaltsvorschuss besteht, kann bei der Unterhaltsvorschusskasse erfragt werden.

Sachbearbeiter (Aufteilung nach Anfangsbuchstaben vom Familiennamen des Kindes):

 

Anfangsbuchstabe vom Familiennamen des Kindes  

A – Q

R – Z

Zuständige/r Sachbearbeiter/in

Fr. Hammer

Fr. Lodermeyer


Da zusätzlich noch zivilrechtliche Ansprüche bestehen bzw. geltend gemacht werden können, sollten Sie ggf. eine Beratung der Beistandschafts-Mitarbeiter in Anspruch nehmen:  Zur Beistandschaft

Für Sie zuständig

AnsprechpartnerTelefonTelefaxZimmerE-Mail
Katharina Hammer
Mitarbeiterin
08421/70-30408421/70 10 304118katharina.hammer@lra-ei.bayern.de
Veronika Lodermeyer
Mitarbeiterin
08421/70-37608421/70 10 376118veronika.lodermeyer@lra-ei.bayern.de

Notwendige Unterlagen

  • Personalausweis, Reisepass oder Aufenthaltsgenehmigung
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Kindergeldnachweis
  • Meldebestätigung
  • Vaterschaftsanerkennung
  • Sorgerechtsentscheidung bzw. Negativattest
  • Scheidungsurteil oder Scheidungsantrag, bzw. Rechtsanwaltsschreiben bzgl. Getrenntleben
  • Unterhaltsverpflichtungen (z.B. Gerichtsbeschluss, Unterhaltsurkunde)
  • Aufforderung zu Unterhaltsleistungen (z.B. Anwaltsschreiben, Mahnung mit Zustellungsnachweis)
  • sonstige Unterlagen, die sich auf den Kindesunterhalt beziehen
  • Belege über geleistete Unterhaltszahlungen
  • ggf. Nachweis über Halbwaisenrente

 

Hinweis:
Bei der Vorlage von Nachweisen ist insbesondere die Schwärzung von besonderen Arten personenbezogener Daten zulässig, soweit ihre Kenntnis zur Prüfung des Anspruches auf Unterhaltsvorschuss nicht erforderlich ist.
​
Besondere Arten personenbezogener Daten sind im Sinne des § 67 Abs. 12 SGB X Angaben über die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, Gesundheit oder Sexualleben.

Gesetzliche Grundlagen

  • Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)
  • Verwaltungsvorschriften zur Durchführung des Unterhaltsvorschussgesetzes (VwUVG) 
  • Erstes Buch Sozialgesetzbuch - Allgemeiner Teil - (SGB I)
  • Zehntes Buch Sozialgesetzbuch - Sozialverwaltungsverfahren und Sozialdatenschutz - (SGB X)

Formulare

Merkblatt

Links

Informationen des BayernPortals

Anschrift

Landratsamt Eichstätt

Residenzplatz 1
85072 Eichstätt
Adresse in Google Maps anzeigen
Telefon: 08421/70 376
Fax: 08421/70 - 10 314

Öffnungszeiten

Mo - Fr 08.00 - 12.00 Uhr; Do zusätzlich 14.00 - 16.00 Uhr;

Öffentliche Verkehrsmittel: DB und Busse - Bahnhof Eichstätt-Stadt; Stadtbuslinie - Haltestelle Residenzplatz (Zulassung abweichend)