Landkreis Eichstätt Landkreis Eichstätt
Residenzplatz Eichstätt
Fossilien im Naturpark Altmühltal
Badesee im Landkreis
Willibaldsburg Eichstätt
Wacholderheide Walting
Villa Rustica Möckenlohe
Kratzmühle Kinding
Schloss Hirschberg
Altmühl Panoramaweg
Bastionsgarten Eichstätt
Römerkastell Pfünz
Bootfahren auf der Altmühl

Das Altmühlzentrum Burg Dollnstein

Eintauchen ins Mittelalter im Altmühlzentrum

 

Der älteste Teil der Burg, das Kammertor, stammt aus dem 12. Jahrhundert. Die Lager der Zugbrücke sind noch zu erkennen. Verschiedene Baustile und Nutzungen können die Besucher im Informationszentrum erkennen und erleben: eine Ruaßkuchl mit Räucherkamin, die Geschichte der Burg Dollnstein, eine mittelalterliche Bodenheizung und natürlich den Münzschatz aus dem 14. Jahrhundert. Der Künstler, Architekt und Denkmalschützer Ullmann hat das Altmühltal und seine Baudenkmäler, auch Dollnstein, in Foto, Aquarell und Öl festgehalten. Die Vielfalt seines Werkes wird in der guten Stube gezeigt. Die Beschreibung der Burgen des Altmühltals wie beispielsweise Rosenburg, Prunn, Hirschberg und Kipfenberg sowie ein Modell der Willibaldsburg laden zum Besuch ein. Tauchen Sie ein ins Mittelalter!

 

Wissen Sie was „vom Leder ziehen“ bedeutet? Oder „blau machen“? Antworten bekommen Sie im Altmühlzentrum Burg Dollnstein, direkt an der Altmühl gelegen, am Panorama-Wanderweg, nur eine Minute vom Marktplatz entfernt. Nach dem Besuch können Sie sich in der Cafeteria bei leckeren Kuchen entspannen und Ritterspielzeug oder anderes Interessantes im Museumsladen erwerben. Einen Händleinheller wie aus dem Schatzfund können Sie auf der historischen  Spindelpresse nachprägen. Im Obergeschoß führt ein Flussaquarium mit Barsch, Sterlet, Moderlieschen oder Krebsen in die heimische Wasserwelt. Die natürlichen Veränderungen der Altmühl und der Urdonau während der Eiszeiten und die menschlichen Eingriffe zeigt eine interaktives Medienstation.

 

Die Entwicklung von Dörfern, Märkten und Städten und das Tal als Wirtschaftsraum nehmen weitere Räume im Obergeschoss ein. Der Einzigartigkeit der Jurahäuser und ihre besonderen Bauelemente werden mit allen Sinnen erfahr- und erlebbar. Im Zwischengeschoß können Sie auf Wolfram von Eschenbachs Spuren in Dollnstein wandeln oder mit verschiedenen Büchern Entspannung finden. Am Altmühlufer finden Sie fossilen Urdonauboden und Belagerungstechnik aus dem 15. Jahrhundert.

Jeden Monat werden wir für besondere Ereignisse unsere Türen teilweise auch abends öffnen: Kräuterwanderung, ein Theaterabend, Kabarett, Museumsnacht, Aktionen zum Burgfest im August, Tag des offenen Denkmals und vieles mehr sind zu erleben. Besondere Angebote für Schulklassen finden Sie auf der Homepage www.altmuehlzentrum.de“.  

 

Das Altmühlzentrum Burg Dollnstein ist zu finden im Unteren Burgof 5, 91795 Dollnstein, Tel. 08422/9879810. Ab Palmsonntag bis zur Allerheiligenwoche hat das Museum jeweils von Dienstag bis Sonntag von 9.30 bis 17.30 Uhr geöffnet.

Dollnstein - Schatzraum
​Dollnstein - Außenansicht
​Dollnstein - Fachwerk