Landkreis Eichstätt Landkreis Eichstätt
Landratsamt Eichstätt im Winter
Burgsteinfelsen
Kottingwörth
Pfünz
Winter
Dollnstein
Weihnachtsliedersingen auf dem Residenzplatz
Hepberg

Warnung der Bevölkerung

Probealarm der Sirenenanlagen in weiten Teilen Bayerns am 19. Oktober 2016 ab 11.00 Uhr

Mit einem Heulton von einer Minute Dauer wird am Mittwoch, den 19. Oktober 2016 ab 11.00 Uhr wieder in weiten Teilen Bayerns die Auslösung des Sirenenwarnsystems geprobt.

In folgenden 15 Gemeinden des Landkreises Eichstätt – im OT Möckenlohe, der Gemeinde Adelschlag sowie in den Gemeindegebieten Buxheim, Egweil, Eitensheim, Gaimersheim, Großmehring, Hepberg, Kösching, Lenting, Mindelstetten, Nassenfels, Oberdolling, Pförring, Stammham, Wettstetten werden die Sirenen mit einem Heulton von einer Minute Dauer ausgelöst.

Der Heulton soll die Bevölkerung bei schwerwiegenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit veranlassen, ihre Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten.

Der Probealarm dient dazu, die Funktionsfähigkeit des Sirenenwarnsystems zu überprüfen und die Bevölkerung auf die Bedeutung des Sirenensignals hinzuweisen. Weitere Informationen zum Probealarm, insbesondere zu den voraussichtlich teilnehmenden Landkreisen, Städten und Gemeinden sind auf unserer Homepage unter http://www.innenministerium.bayern.de/sus/katastrophenschutz/warnungundinformation/sirenenundlautsprecher/index.phpabrufbar.

Neben dem Bayerischen Rundfunk werden noch ANTENNE BAYERN und BLR (Dienstleistungsgesellschaft für Bayerische Lokal-Radioprogramme), sowie auch viele lokale und regionale Rundfunksender über die Durchführung dieses Probealarms informieren.

 

Kategorien: Presse