Landkreis Eichstätt Landkreis Eichstätt
Residenzplatz Eichstätt
Fossilien im Naturpark Altmühltal
Badesee im Landkreis
Willibaldsburg Eichstätt
Wacholderheide Walting
Villa Rustica Möckenlohe
Kratzmühle Kinding
Schloss Hirschberg
Altmühl Panoramaweg
Bastionsgarten Eichstätt
Bootfahren auf der Altmühl
Römerkastell Pfünz

Landrat Knapp überreicht Ehrenzeichen

28.03.2017 Alfred Schimmer für ehrenamtliches Engagement geehrt

Der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hat Alfred Schimmer, beruflich als Betriebsdirektor der Klinik Kösching tätig und seit Jahrzehnten vielseitig ehrenamtlich engagiert, das Ehrenzeichen für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern verliehen. Die Auszeichnung mit Aushändigung der Urkunde nahm Landrat Anton Knapp im Rahmen einer kleinen Feierstunde in seinem Amtszimmer vor. Dazu durfte er den in Hofstetten wohnenden Geehrten zusammen mit seiner Ehefrau Johanna sowie den zuständigen 1. Bürgermeister der Heimatgemeinde Hitzhofen, Roland Sammüller, begrüßen. Auch die stellvertretende Landrätin und MdL Tanja Schorer-Dremel ließ es sich nicht nehmen, dem frischgebackenen Ehrenzeichenträger persönlich zu gratulieren.

 

In seiner Ansprache betonte Landrat Knapp die enorme Bedeutung des Ehrenamts für das gemeinschaftliche Zusammenleben: „Engagierte Menschen wie Sie, die sich seit vielen Jahren mit viel Leidenschaft und Herzblut ehrenamtlich in Vereinen, Verbänden oder sonstigen Organisationen einbringen, die immer diesen Blick für den anderen haben, tragen dazu bei, die Kultur des menschlichen Miteinanders zu fördern“. Das im Jahre 1994 ins Leben gerufene Ehrenzeichen für Verdienste im Ehrenamt soll ein äußeres, sichtbares Zeichen des Dankes für hervorragende ehrenamtliche Leistungen sein. Dabei ist die Ausübung eines Ehrenamtes für sich allein gesehen noch nicht ausreichend für diese Auszeichnung. Hinzukommen muss vielmehr ein über das übliche Maß hinausgehender persönlicher, langjähriger und unentgeltlicher Einsatz. Landrat Knapp dankte dem Geehrten im Namen des Landkreises für sein unermüdliches, ehrenamtliches Schaffen: „Unser Landkreis braucht solche Menschen wie Sie, die anpacken und sich für andere verantwortlich fühlen“, so der Landkreischef. 

Alfred Schimmer engagiert sich seit bald 40 Jahren in verschiedenen Ehrenämtern innerhalb der Gemeinde Hitzhofen: Hervorragende Dienste hat er vor allem durch seine tatkräftigen Einsätze im Sportverein der Spielvereinigung Hofstetten und im Krankenpflegeverein Hofstetten erworben. Von 1977 bis 1984 führte Schimmer das Amt des Schriftführers in der Spielvereinigung Hofstetten aus, im Anschluss daran wurde er 1984 zum 1. Vereinsvorstand gewählt. Dieses Amt hatte er bis zum Jahr 2000 inne. Unter seiner Regie wurden nachhaltig bedeutsame Baumaßnahmen umgesetzt sowie richtungsweisende Entscheidungen zum Wohle des Vereins getroffen. In seiner Zeit als 1. Vorstand gab es einen deutlichen Mitgliederzuwachs zu verzeichnen, nicht zuletzt durch die Gründung der äußerst beliebten Lauftreffabteilung. Neben seiner Funktionstätigkeit war Schimmer zwischen 1978 und 1983 als Spielertrainer der Herrenmannschaft tätig, zudem war ihm die Förderung und Ausbildung der Fußballjugend ein großes Anliegen: auch deshalb übernahm er von 1991 bis 2001 die Leitung der Jugendmannschaft und steht der Spielvereinigung Hofstetten mit Rat und Tat zur Verfügung. Alfred Schimmer war über viele Jahre als Schiedsrichter und zwischen 1986 und 1994 als Schiedsrichter-Lehrwart beim Bayerischen Fußballverband im Kreis Donau-Ilm tätig. Neben seinem sportlichen Engagement hat sich Alfred Schimmer auch im sozialen Bereich ehrenamtlich verdient gemacht: 2001 übernahm er die Aufgabe des 1. Vorsitzenden im Krankenpflegeverein Hofstetten – ein Amt, das er bis heute vorbildlich ausübt. Im Rahmen dieser Tätigkeit organisiert er regelmäßig stattfindende medizinische Vorträge und war federführend bei der Gründung des Sozialfonds „Nachbar in Not“ in Kooperation mit dem Krankenpflegeverein Hitzhofen-Lippertshofen und der Gemeinde Hitzhofen beteiligt.            pp                                                                                          

 undefined 

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichte Landrat Anton Knapp an Alfred Schimmer (Bildmitte, neben ihm seine Ehefrau Johanna) das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste im Ehrenamt. Zu den ersten Gratulanten gehörten stellv. Landrätin und MdL Tanja Schorer-Dremel (li.) und der 1. Bürgermeister der Gemeinde Hitzhofen, Roland Sammüller.                                                                                      Foto: Preis

Kategorien: Presse