Landkreis Eichstätt Landkreis Eichstätt
Residenzplatz Eichstätt
Fossilien im Naturpark Altmühltal
Badesee im Landkreis
Willibaldsburg Eichstätt
Wacholderheide Walting
Villa Rustica Möckenlohe
Kratzmühle Kinding
Schloss Hirschberg
Altmühl Panoramaweg
Bastionsgarten Eichstätt
Römerkastell Pfünz
Bootfahren auf der Altmühl

Alles rund um den Apfel

26.09.2017 Apfelfest im Jura-Bauerhofmuseum in Hofstetten mit überwältigender Resonanz

Die Kombination aus Wahlsonntag, bestem Herbstwetter und buntem Programm hat funktioniert: Das diesjährige Apfelfest im Jura-Bauernhofmuseum konnte sich über Hunderte von Besuchern erfreuen. Organisiert von Roland Sammüller, dem 1. Bürgermeister der Gemeinde Hitzhofen, standen für Besucher aus Nah und Fern während des Apfel-Aktionstages eine Fülle von Angeboten bereit. So halfen die Gartenbauvereine Hofstetten, Hitzhofen-Oberzell, Böhmfeld, Lippertshofen, Gaimersheim, Eitensheim und Buxheim-Tauberfeld zusammen und präsentierten viele Apfelsorten vom Lande. „Dass es so viele verschiedene und ganz unterschiedliche Apfelsorten gibt, das überrascht mich schon“, lautete ein typischer Ausspruch von Besuchern, während sie vor den vielen Körbchen mit den bereitgestellten Sorten standen.

Der Kreisfachberater für Gartenbau und Landespflege, Peter Hecker, und Vorsitzende der Gartenbauvereine standen als Experten für alle Fragen rund um heimische Obstsorten zur Verfügung und waren gesuchte Gesprächspartner für alle Altersgruppen. Der Duft von frischen Bratäpfeln aus dem Museumsbackofen, die zusammen mit Marzipan und Vanillesoße zum Verzehr gereicht wurden, durchzog den gesamten Nachmittag das Museumsgelände. Auch das resche Museumsbrot war heiß begehrt und wurde stellenweise gleich an Ort und Stelle verzehrt. Kulinarisch wurden die Besucher bestens mit Kaffee und selbstgemachten Kuchen versorgt, die Obstpresse für frischgepressten Apfelsaft aus heimischen Früchten lief auf Hochtouren und der Saft fand reißenden Absatz.

Während die Erwachsenen das Museum besichtigten oder es sich im Museumsgarten gemütlich machten, gab es für die Kleinen Spiele und Aktionen: Angeleitet von Mitarbeiterinnen des Naturpark Altmühltal konnte ein Apfel mit Wurm gebastelt werden, einem Apfelgedicht gelauscht, eine Weltkarte bewundert werden („Wo kommen unsere Äpfel her?“) und über Redewendungen zum Apfel geknobelt werden, während unterschiedliche Apfelsaftgetränke zur Verkostung bereit standen. Wer sich kreativ austoben wollte, der konnte beim Gartenbauverein Gaimersheim bunte Geschirrtücher mit Apfelmotiven bedrucken oder Apfelvorlagen ausmalen, währenddessen Geschichten zum Thema Apfel vorgelesen wurden. Kreisheimatpfleger Dominik Harrer warf gleich zu Beginn des Apfelfestes die museumseigene Getreideputzmaschine an und erläuterte den Interessierten, welche Arbeitsschritte zu früheren Zeiten damit erledigt wurden. Für die musikalische Gestaltung sorgten die Dorfmusikanten Kinding, die den ganzen Nachmittag über aufspielten und ihren Teil dazu beitrugen, dass das Apfelfest zu einem durchschlagenden Erfolg wurde.                                                                                              pp

Fotos: Preis

Kategorien: Presse